VERANSTALTUNGEN / Archiv Kiel Detail


Tuesday 11. October 2016

Opernhaus Kiel
Rathausplatz 4
< zurück weiter >


Die Hugenotten

Das 500jährige Reformationsjubiläum 2017 wirft auch auf der Opernbühne seine Schatten voraus: Mit Giacomo Meyerbeers Religionsdrama
„Die Hugenotten“
am Dienstag, den 11. Oktober 2016,
im Opernhaus Kiel, Rathausplatz 4
Treffpunkt um 17.45 (pünktlich) in der Oper,
zu dem wir Sie in bewährter Zusammenarbeit mit der Volksbühne einladen, wird die meist gespielte Oper des 19. Jahrhunderts wieder einmal aufgeführt. Meyerbeer (1791-1864), der Meister der französischen „Grand opéra“, war einer der Superstars seiner Zeit, dessen Werke nach einer langen Phase der Vergessenheit nun wieder entdeckt werden.
Historischer Hintergrund ist der Kampf zwischen den protestantischen Hugenotten und den herrschenden Katholiken im Frankreich des Jahres 1572. Die Hochzeit zwischen der Schwester des Königs, Marguerite de Valois, und dem protestantischen Prinzen Heinrich von Navarra soll die Lage befrieden. Ebenso wollen der Hugenotte Raoul de Nangis und die Katholikin Valentine de Saint-Bris eine konfessionsüberschreitende Liebe leben. Doch alle Annäherungen werden blutig niedergeschlagen: in der »Bartholomäusnacht« sterben über 3000 Hugenotten in einem Massaker.
Dieses „Grenzen sprengende Ausnahmewerk“ (so die Oper Kiel) wird in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln in der Regie von Lukas Hemleb gezeigt.
Vor der Vorstellung um 19.00 Uhr beginnt der Abend für uns mit einem Glas Sekt, Saft oder Wasser im Foyer (1. Rang) und um 18.15 Uhr mit einer Einführung im 2. Rang.
Die Karten (inklusive Beiprogramm) kosten 28 Euro pro Person und sind am Vorstellungsabend in der Oper zu bezahlen.

Nur mit Anmeldung